Grundbuch

Das Grundbuch ist ein staatliches Register, welches die Grundstücke und die mit ihnen verbundenen Rechte innerhalb eines Grundbuchbezirkes dokumentiert.1 Im Grundbuch werden Angaben zu den Eigentümern, Belastungen und Verfügungsbeschränkungen der Grundstücke, des Wohnungs- und Teileigentums sowie der Erbbaurechte gemacht.2 Das Grundbuch hebt damit die besondere Bedeutung von Grundeigentum im deutschen Rechtssystem hervor. Es soll die Rechtsverhältnisse an Grundstücken und grundstücksgleichen Rechten dokumentieren, um für den Rechtsverkehr eine sichere Grundlage zu garantieren und um diese klar und übersichtlich darzustellen. Grundsätzlich gilt allerdings, dass sich nicht alle Rechtsverhältnisse eines Grundstücks aus dem Grundbuch ergeben.
Für die Führung der Grundbücher ist das Grundbuchamt des jeweiligen Amtsgerichtes zuständig. Die Zuständigkeit richtet sich nach der Belegenheit des entsprechenden Grundstücks. Davon abweichend werden in Baden-Württemberg die Grundbücher von den jeweiligen Gemeinden geführt.3
Das Grundbuch ist unterteilt in mehrere Grundbuchblätter. Dabei erhält jedes Grundstück ein eigenes Grundbuchblatt. Sofern mehrere Grundstücke eines Eigentümers im selben Zuständigkeitsbezirk liegen, kann auch ein gemeinschaftliches Grundbuchblatt geführt werden. Die Grundstücke werden in diesem Fall durch eine durchlaufende Nummer im Bestandsverzeichnis unterschieden. Insgesamt besteht ein Grundbuch aus fünf Teilen und baut sich wie folgt auf:

  • Die Aufschrift ist das Deckblatt, auf dem das zuständige Amtsgericht, der Grundbuchbezirk, die Nummer des Bandes und des Blattes sowie Schließungs- und sonstige Vermerke aufgeführt sind.
  • Im Bestandsverzeichnis werden die Lage (postalische Anschrift), die Katasterangaben (Gemarkung, Flur, Flurstück), die Wirtschaftsart sowie die Größe des Grundstücks angegeben. Auch der Bestand, Zu- und Abschreibungen sind hier eingetragen, sodass die Historie eines Grundstücks ersichtlich wird.
  • In Abteilung I sind der oder die Eigentümer inklusive Name und Wohnort aufgelistet.
  • Abteilung II enthält Lasten und Beschränkungen des Grundstücks. Dabei handelt es sich beispielsweise um Vormerkungen, Dienstbarkeiten und Reallasten.
  • In Abteilung III werden Grundpfandrechte eingetragen. Auch deren Höhe und Art (Hypothek, Grund- oder Rentenschuld) sowie die Gläubiger werden in dieser Abteilung vermerkt.

Sofern Eintragungen keine Gültigkeit mehr besitzen, werden diese gestrichen. Durch Unter- oder durchstreichen ungültiger Informationen kann die Historie des Grundstücks verfolgt werden.
Zusätzlich zum Grundbuchblatt wird eine Grundakte geführt. Darin werden sämtliche Urkunden aufbewahrt, auf die eine Eintragung Bezug nimmt oder auf derer sie gründet.4

Neben dem Grundbuch für Grundstücke werden Erbbaugrundbücher, Wohnungs- und Teileigentumsgrundbücher, Wohnungserbbaugrundbücher und das Berggrundbuch geführt.5 In diese kann jeder Einsicht nehmen, der ein berechtigtes Interesse vorweisen kann. Das berechtigte Interesse kann rechtlicher, wirtschaftlicher oder wissenschaftlicher Natur sein. Hierzu zählen beispielsweise ein Kaufinteressent, der in konkreten Verhandlungen mit dem Eigentümer steht oder Gläubiger des Eigentümers, die Zwangsvollstreckung in das Grundstück betreiben möchten.


  • 1 Vgl. Sailer, Erwin; Grabener, Henning J.; Matzen, Ulf (Hrsg.) (2014): Immobilien-Fachwissen von A-Z. Das Lexikon mit umfassenden Antworten und Erklärungen auf Fragen aus der Immobilienwirtschaft, 10 Aufl. Kiel, S. 469-470.
  • 2 Vgl. Bönker, Christian; Lailach, Martin (2009): Praxisleitfaden Immobilienrecht. Erwerb Finanzierung Bebauung und Nutzung, 2. Aufl. München, S. 61-68
  • 3 Vgl. - Gamer, Karlheinz; Scherer, Beate (2014): Grundbuch und Liegenschaftskataster. In: Usinger, Wolfgang; Minuth, Klaus: Immobilien, Recht und Steuern. Handbuch für die Immobilienwirtschaft, 4. Aufl. Stuttgart, S. 82-85.
  • 4 Vgl. Bönker, Christian; Lailach, Martin (2009): Praxisleitfaden Immobilienrecht. Erwerb Finanzierung Bebauung und Nutzung, 2. Aufl. München, S. 61-68
  • 5 Vgl. Sailer, Erwin; Grabener, Henning J.; Matzen, Ulf (Hrsg.) (2014): Immobilien-Fachwissen von A-Z. Das Lexikon mit umfassenden Antworten und Erklärungen auf Fragen aus der Immobilienwirtschaft, 10 Aufl. Kiel, S. 469-470.
© 2019 CORPUS SIREO
Swiss Life Asset Managers
http://www.corpussireo.com/de-de/glossar/grundbuch
: 12/12/2019