International

Asset Management Commercial

Asset Management Retail

Asset Management Residential

Projektentwicklung

Makler

Unternehmen

Asset Management

Allgemein versteht man unter Asset Management von Immobilien oder auch Real Estate Asset Management (REAM) die aktive Planung, Steuerung, Umsetzung und Kontrolle von sämtlichen wertbeeinflussenden Maßnahmen einer Immobilie oder eines Immobilienportfolios auf Objektebene während der Bewirtschaftungsphase. Durch gezielte Handlungen entlang des gesamten Wertschöpfungsprozesses einer Immobilieninvestition werden Maßnahmen ergriffen, die den Wert der Immobilie steigern, um so aus der laufenden Bewirtschaftung und der eventuell späteren Verwertung eine optimale Verzinsung des eingesetzten Kapitals zu erlangen.1 
Das Asset Management handelt dabei stets nach den Vorgaben des Portfolio Managements, um die Ziele des Eigentümers zu erfüllen.
Entsprechend gliedert sich das Real Estate Asset Management auf der strategischen Objektebene unter dem Investment- und Portfoliomanagement ein.

 
Quelle: Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. (gif) (2011): Begrifflichkei-ten/Managementebenen/Funktionsbereich. Managementebenen. Abrufbar im Internet. URL: http://www.gif-wiki.de/w/Begrifflichkeiten/Managementebenen/Funktionsbereiche. Stand: 16.10.2015.

Zwar ist das REAM lediglich auf der strategischen Objektebene tätig, allerdings kann dies sowohl die Betreuung von Einzelobjekten als auch von Portfolios umfassen.2
Von der Analyse und Bewertung von Objekten und Portfolios über die Bewirtschaftung und Optimierung bis hin zum Verkauf ist das Real Estate Asset Management während der gesamten Wertschöpfungsphase einer Immobilie aktiv. So werden gemeinsam mit dem Portfoliomanagement Objektstrategien verfasst, die über die gesamte Haltedauer angepasst und umgesetzt werden. Auch beim Objektverkauf wirkt das Asset Management selbst oder unterstützend mit.
Die jeweiligen Leistungen unterscheiden sich teilweise erheblich zwischen den einzelnen Unternehmen. Insbesondere folgende Aufgabenbereiche können allerdings dem Real Estate Asset Management zugeordnet werden:

- Definition einer Objektstrategie inklusive ständiger Anpassung sowie laufender Umsetzung
- Vertretung der Eigentümerinteressen
- Übernahme von Eigentümeraufgaben
- Optimierung und Reduzierung der laufenden Kosten
- Erstellen von Wirtschaftsplänen/Businessplänen
- Steuerung und Kontrolle von Property Management, Facility Management und ggf. weiteren Dienstleistern
- Qualitätsmanagement hinsichtlich der externen Dienstleister auf Objektebene
- Laufendes operatives Objekt-Reporting an das Portfoliomanagement
- Monitoring der laufenden Objektperformance
- Unterstützung des Portfoliomanagements bei Portfolioanalysen und Asset-Reports
- Identifizierung von Desinvestitionsmöglichkeiten und Steuerung bzw. Durchführung des Verkaufs



1 Vgl. Hoerr, Pamela (2011): Real Estate Asset Management. In: Rottke, Nico B.; Thomas, Matthias: Immobilienwirtschaftslehre Band I. Management, Köln, S. 637.
2 Vgl. Hoerr, Pamela (2011): Real Estate Asset Management. In: Rottke, Nico B.; Thomas, Matthias: Immobilienwirtschaftslehre Band I. Management, Köln, S. 637.

Aufgaben und Ziele des Asset Managements

Im Fokus steht dabei die Verwaltung von Anlagevermögen (engl. Assets), zu dem auch Immobilien zählen können. Daneben gibt es noch weitere Anlageklassen wie Renten, Aktien und Liquidität. Beim Asset Management wird das Ziel verfolgt, das Vermögensportfolio des Kunden unter Berücksichtigung seiner Renditeziele, seiner Risikofreudigkeit und sonstiger Faktoren, wie z. B. bei Privatpersonen der Lebensplanung, zu optimieren.

Die Dienste der Vermögensverwalter werden sowohl von privaten als auch von institutionellen Vermögenseigentümern in Anspruch genommen, bei denen die Bewältigung dieser Aufgabe mit zu viel Aufwand verbunden wäre oder nicht die notwendigen Kenntnisse vorhanden sind.

THE REAL ESTATE PEOPLE


© 2017 CORPUS SIREO
This page is not translated yet [x]
For more information on this topic or media inquiries please contact Yvonne Hoberg, PR Manager, +49 221 399 00 120, presse@corpussireo.com.
DIESE SEITE WURDE NOCH NICHT ÜBERSETZT [x]
Für weitere Informationen zu diesem Thema oder bezüglich Presseanfragen wenden Sie sich bitte an Yvonne Hoberg, PR Manager, +49 221 399 00 120, presse@corpussireo.com.